Die Lohntüte 2.0 - Informationsveranstaltung

Alles beginnt beim Thema "Mitarbeiter"

Sie als Arbeitgeber besorgen sich den Mitarbeiterfragebogen bei Ihrem Steuerbüro. Drucken diesen ggf. aus und sorgen penibel dafür, dass alle Daten zur Aufnahme eines Beschäftigungsverhältnisses eingetragen werden.

Dann das, es fehlt hier eine Steuernummer, die Krankenkasse ist nicht richtig und/oder der Zettel ist verschwunden. Ist dieser dann irgendwann vollständig, ab ins Steuerbüro.

Super, geschafft (!)

Die erste Lohnabrechnung kommt - fein säuberlich eingetütet. Diese und viele Weitere überreichen Sie nun Ihren Mitarbeitern. Nun heißt es für den einzelnen Mitarbeiter: Aufmachen, prüfen ob auch alles in Ordnung ist, Kontoauszug prüfen, lochen, abheften im Aktenordner "Lohn".

Ist mal eine Abrechnung abhanden gekommen, Anruf beim Arbeitgeber - Anruf beim Steuerbüro - das selbe Spiel von vorn.

Fortbildung auf eigene Kosten, www. ...., Reisekostenantrag drucken, alles akribisch ausfüllen, Abgabe beim Arbeitgeber. Im Idealfall sofortige Erstattung über die "Bargeldkasse". Beleg in die Buchhaltung.

Der Mitarbeiter im Steuerbüro prüft nochmal, ob alles seine Richtigkeit hatte. Gebucht, sortiert - zurück an den Mandanten, Ablage im Ordner "Buchführung". Und das Alles auf dem Postweg, in Papierform?

Anruf vom Mitarbeiter: "Chef? Ich bin leider krank und muss zum Arzt". Nachdem der Krankenschein abgeholt ist, heißt es den Briefumschlag beschriften, frankieren, ab zur Post. In der Regel liegt dann frühstens 3 Tage danach der Krankenschein im Briefkasten des Arbeitgebers.

Aufmachen, die Krankheitsdauer prüfen und dann entweder direkt wieder mit der Post oder zu den Unterlagen der Buchhaltung ans Steuerbüro - ziemlich zäh der ganze Vorgang. Nach Berücksichtigung im Lohn wieder zurück an den Mandanten und erneut abheften.

..... Sie kennen sicher noch eine Reihe weiterer "Probleme", wir übrigens auch.

Informationstag 08.10.2019

Gerne möchten wir Ihnen in einer kleinen Runde, bestehend aus bis zu 12 Teilnehmern,  unsere Idee der digitalen Personalakte und die Möglichkeiten von Nettolohnoptimierungen vorstellen.

An diesem Tag finden in einem angemessenen zeitlichen Abstand insgesamt 3 Informationsveranstaltungen statt.


1. Termin 10:00 Uhr - 11:00 Uhr
2. Termin 13:00 Uhr - 14:00 Uhr sowie
3. Termin 15:00 Uhr - 16:00 Uhr.

Mit einem Klick auf den jeweiligen Termin gelangen Sie direkt zur "Ticketreservierung".

ACHTUNG: begrenzte Teilnehmeranzahl


Die Lohntüte 2.0 ist eine Idee der mwh-Gruppe und bietet sowohl Arbeitgebern als auch Arbeitnehmern einen Mehrwert.

In einer kurzen, prägnanten Präsentation möchten wir Ihnen zeigen, welche Vorteile eine digitale Personalakte bietet und wie Sie damit Zeit, Geld und unnötigen Papierkram sparen. Im 2. Schritt zeigen wir, welche Möglichkeiten eine echte Nettolohnoptimierung bieten kann, was Sie als Arbeitgeber davon profitieren und warum es so wichtig ist, mit uns darüber zu sprechen.

Im Anschluss daran laden wir Sie ganz herzlich dazu ein, mit uns über diese Themen zu sprechen. 


Hier geht es zu unserem VIDEO

Zurück

Bisherige Beiträge

Unternehmer des Jahres MV 2019

Der „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern“ wurde in diesem Jahr zum zwölften Mal vergeben.
 
 

Weiterlesen …

Harry geht auf Reisen

 

Ein Hirsch ging um die Welt ...

Inzwischen ist ein Jahr vergangen, als wir unseren Harry auf Reisen schickten. Viele unserer Mandanten, Kolleginnen und Kollegen, Freunde, Bekannte und Verwandte beteiligten sich an unserer Aktion.

 

Wohin Harry dieses Abenteuer führte, dass erfahrt Ihr hier ...

 

Weiterlesen …

Zertifikat der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Das große Thema "Geschlechtergerechtigkeit" ist in unserer Kanzlei ein fester Bestandteil.

Hierzu hat die mwh Hirsch Steuerberatungsgesellschaft mbH erst kürzlich erfolgreich am Entgeltgleichheits-Prüfverfahren eg-check.de und am Gleichbehandlungs-Check teilgenommen. Dafür wurde unsere Kanzlei, vertreten durch unseren Geschäftsführer Herrn Daniel Hirsch, am 13.03.2018 mit einem Zertifikat von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) ausgezeichnet.

 

Fotos: Phil Dera

 

Weiterlesen …

Great Place to Work® bescheinigt gute Arbeitsplatzkultur

Unser Team hat im vergangenen Jahr bei der bundesweiten Great Place to Work®-Mitarbeiterbefragung teilgenommen.
In der vergangenen Woche kam nun unsere Bewertung sowie das Teilnehmerzertifikat. 

Wir sagen Danke an unsere Kolleginnen und Kollegen für das tolle Ergebnis.

Weiterlesen …